Die 7 Phasen der Filmproduktion

phasen-der-filmproduktion-berlin

  1. Die erste Phase der Filmproduktion: das Konzept

Bevor die eigentliche Produktion beginnen kann, muss zunächst das Konzept des Films festgelegt werden. Am Anfang der verschiedenen Phasen der Filmproduktion geht es also vor allem um die Planung und darum, eine klare Vorstellung von dem zu entwickeln, was der Film eigentlich sein soll. Das Konzept ist entscheidend für den weiteren Verlauf der Produktion, da es die Richtung vorgibt, in die der Film entwickelt werden soll. Wenn das Konzept erst einmal steht, können die nächsten Phasen der Produktion beginnen.

  1. Die zweite Phase: das Drehbuch

Der zweite Schritt bei der Produktion eines Films ist die Erstellung des Drehbuchs. In dieser der Phasen der Filmproduktion wird die Geschichte des Films ausgearbeitet und aufgeschrieben. Es wird entschieden, welche Szenen in den Film aufgenommen werden sollen und in welcher Reihenfolge sie ablaufen sollen. Das Drehbuch ist die Grundlage für den gesamten Film und gibt den Darstellern, dem Regisseur und dem Kameramann Anweisungen, wie der Film gedreht werden soll. Ein gutes Drehbuch ist die Grundlage für einen erfolgreichen Film. Ein erfahrener Drehbuchautor kann viel dazu beitragen, eine Geschichte interessant und spannend zu gestalten. Viele berühmte Filme basieren auf erfolgreichen Büchern, die zuvor veröffentlicht wurden. In diesen Fällen hat der Autor des Buches das Drehbuch geschrieben. In anderen Fällen wird das Drehbuch von einem professionellen Drehbuchautor erstellt, der von der Produktionsfirma beauftragt wurde. Ein professionelles Drehbuch kostet Geld und Zeit, aber es lohnt sich, in ein gutes Drehbuch zu investieren. Ein Film ohne ein solides Drehbuch ist selten erfolgreich.

  1. Die dritte Phase: die Pre-Production oder Vorproduktion

In der Pre-Production-Phase wird alles für die eigentliche Produktion vorbereitet. Die Vorproduktion wird oft unterschätzt, wenn es um die verschiedenen Phasen der Filmproduktion geht, aber sie ist lebenswichtig, um den perfekten Ablauf der nächsten Phasen zu sichern. Regisseure und Produzenten arbeiten eng zusammen, um den Drehplan zu erstellen, den Cast und die Filmcrew auszuwählen und alle nötigen Locations zu finden. In dieser Phase wird auch das Budget für den Film festgelegt. Es ist wichtig, genügend Geld in die Hand zu nehmen, um den Film so gut wie möglich zu machen, aber es ist auch wichtig, nicht zu viel Geld auszugeben. Viele Filmemacher haben große Träume für ihren Film, aber manchmal muss man sich damit abfinden, dass man einfach nicht die Mittel hat, um alles umzusetzen.

  1. Die vierte Phase: die Dreharbeiten

Nachdem das Drehbuch fertiggestellt und die Vorproduktion fertig ist, beginnen die Dreharbeiten. Dieser Prozess kann manchmal nur ein paar Stunden, manchmal einige Wochen oder sogar Monate dauern, je nach Länge und Komplexität des Films. Zunächst wird ein Terminkalender erstellt, der alle Szenen und Locations enthält. Dann werden die Darsteller und die Crew angeheuert und die Drehorte gescoutet. Die Dreharbeiten selbst sind ein komplexer Prozess, bei dem viele verschiedene Leute zusammenarbeiten müssen. Der Regisseur ist verantwortlich für die Umsetzung des Drehbuchs und die Organisation der Arbeit der Crew. Die Kamera-Crew ist für die Aufnahme der Bilder zuständig, während das Ton-Team für den Ton verantwortlich ist. Es gibt auch eine Maskenbildner-Crew, die dafür sorgt, dass die Darsteller gut aussehen. Die Koordination der Dreharbeiten ist oft anstrengend und stressig, da viele verschiedene Elemente koordiniert werden müssen. Aber wenn alles glatt läuft, kann es auch sehr befriedigend sein zu sehen, wie aus dem Drehbuch ein richtiger Film entsteht.

  1. Die fünfte Phase: der Schnitt des Films

Der Schnitt ist die fünfte unter den Phasen der Filmproduktion und beinhaltet die Zusammenstellung und Bearbeitung aller gedrehten Materialien. Er ist ein wesentlicher Bestandteil des Filmemachens und kann den Film entscheidend beeinflussen. Der Schnitt ist die letzte Chance, den Film zu optimieren, bevor er fertiggestellt wird. Der Schnitt des Films beginnt, sobald das Drehbuch fertiggestellt ist und alle Szenen gedreht wurden. Die erste Aufgabe des Schnitts ist es, alle gedrehten Szenen zusammenzustellen und sie in der richtigen Reihenfolge abzuspielen. Diese erste Zusammenstellung wird als Rohschnitt bezeichnet und dient als Grundlage für den finalen Schnitt. Der Rohschnitt kann sehr lang sein, manchmal sogar mehrere Stunden. Er muss jedoch in vielen Durchgängen während des Feinschnitts auf die optimale Länge gekürzt werden. Der Schnitt sollte auch so ausgewogen wie möglich sein, damit er nicht langweilig oder zu schnell ist. Ein guter Schnitt ist die Grundlage für einen guten Film. Er kann den Film verbessern oder verschlechtern und so entscheidend sein für das Endergebnis.

  1. Die sechste Phase: die Post-Produktion

Die sechste und letzte unter den Phasen der Filmproduktion ist die Post-Produktion, wobei genau genommen der Schnitt auch als Postproduktion aufgezählt werden kann. Nach dem Dreh und der Schnittphase werden die Aufnahmen gereinigt, korrigiert und zusammengesetzt. In der Post-Produktion wird auch der Soundtrack produziert und die Effekte hinzugefügt. Die Post-Produktion ist die letzte Phase, in der der Film vor seiner Veröffentlichung perfektioniert wird.

7. Die siebte Phase: Vermarktung und Vertrieb

Nachdem alle anderen Phasen der Filmproduktion abgeschlossen sind und die finale Version des Films erstellt wurde, geht es darum den Film zu seinem Publikum zu bringen. Je nach Filmprojekt, Anwendung und Zielgruppe, kann das die Kinoleinwand, Social Media, Youtube oder die Firmenwebsite sein. Es ist aber auch nicht mit dem hochladen und veröffentlichen getan. Es muss auch dafür gesorgt werden, dass die Menschen von dem Film erfahren. Dazu müssen alle PR Kanäle eingeschaltet werden, um Reichweite für den Film zu generieren und dafür zu sorgen, dass soviele Menschen, wie möglich den Film zu sehen bekommen.

 

 

 

 

 

Kontakt

Bereit für den ersten Austausch?

Der erste Schritt ist ganz leicht. Hier gibt’s ein Postfach, das sich über jede Nachricht freut. Es ist nur eine kurze Frage? Gerne. Eine erste Beratung ist immer unverbindlich und kostenlos. Oder Ihr habt schon ein Konzept und wisst was Ihr braucht? Ein maßgeschneidertes Angebot gibt es in kurzer Zeit, auch später flexibel skalierbar. Bis gleich!

E-Mail: film@take9.de

Tel.: 030 – 120 82 983